Startseite | Disclaimer | Kontakt | Impressum | Nützliche Links | Datenschutzerklärung

Praxislernen

Das Projekt Praxislernen wurde mit Beginn des Schuljahres 2006/07 an der Oberschule Schlieben eingeführt. Die gesetzliche Grundlage bildet §12 Abs.4 der Sekundarstufe I- Verordnung vom 02.08.2007.

Ziele

Durch das Praxislernen als Form des Unterrichts sollen die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit erhalten,

  • die im Unterricht erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten durch eigene Erfahrungs- und Lebensbezüge zu erweitern und zu vertiefen, phasenweise selbständig produktiv-geistig und produktiv-praktisch zu arbeiten,
  • ein grundlegendes Verständnis für technische, ökonomische, ökologische und soziale Vorgänge, Strukturen und betriebliche Arbeit zu erlangen,
  • Orientierungs- und Handlungsfähigkeit im Bereich der Berufswahlorientierung zu erlangen und das berufliche Selbstkonzept zu entwickeln und
  • sich auf den Übergang in weiterführende Bildungs- und Ausbildungssysteme vorzubereiten.

Darüber hinaus möchten wir erreichen, dass Schülerinnen und Schüler regionale Ausbildungsmöglichkeiten kennenlernen.

Das Konzept (10 Module)

Modul 1

Drei Praxislerntage der Jahrgangsstufe 5 in der Schülerakademie Elbe-Elster e.V. im Technischen Denkmal „Brikettfabrik Louise“ in Domsdorf mehr

Da die berufliche Orientierung der Kinder möglichst früh erfolgen sollte, führen wir in Kooperation mit der Schülerakademie EE e.V. drei Praxislerntage in Domsdorf in speziell ausgestatteten Werkstätten unter fachkundiger Anleitung durch.
Finanziell unterstützt durch den „Verein zur Förderung der Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft e.V.“ sind die Schüler der Jahrgangsstufe 5 an drei Tagen in der Schülerakademie praktisch tätig.
Dabei führen sie die nachfolgend benannten Tätigkeiten aus und stellen die ebenfalls benannten Produkte her.

Metallwerkstatt Holzwerkstatt Kreativwerkstatt
Anfertigen eines Alu-Stifthalters (Zeichnung lesen können, anreißen, entgraten, schleifen, körnen, bohren, biegen, polieren, schrauben) Laubsägearbeiten (nach Schablonen anzeichnen, normgerecht aussägen, Sägearten, schleifen, dekorieren) Anfertigen eines Traumfängers (Umgang mit verschiedenen Materialien, Arbeiten nach Anleitung, Fingerfertigkeiten üben, Farbauswahl treffen)

Modul 2

Erwerben sozialer Kompetenzen für die Schüler der 7. und 8. Klassen

  • Projektfahrt „Wir werden ein starkes Team": 13.11. – 17.11.2017 an den Hölzernen See – INISEK I
  • Komm auf Tour in Elsterwerda am 19.10.2017 – einem Projekt zur Berufsorientierung und Lebensplanung für Schülerinnen und Schüler. Es unterstützt die Jugendlichen, ihre eigenen Stärken zu entdecken und diese mit ersten Vorstellungen für Ihren Ausbildungs- und Lebensweg zu verbinden
  • „Wir verschönern mit vielen Scherben unsere Schule“ INISEK I-Projekt für die 8.Klassen 16.04. – 27.04.2018: Ziel des Projektes ist es personale und soziale Schlüsselkompetenzen wie Durchhaltevermögen und Frustrationstoleranz, Sorgfalt sowie Teamfähigkeit als Merkmale der Ausbildungsreife zu entwickeln.

Modul 3

Kennenlernen von Grundfertigkeiten

Um dieses Ziel zu erreichen wurden kontinuierlich stattfindende Schülerpraktika eingerichtet. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 gehen im 3-Trimester-Rhythmus für jeweils 4 Zeitstunden in Betriebe und Einrichtungen von Kooperationspartnern der Region. Dabei lernen sie den beruflichen Alltag kennen, haben aber auch aus den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik, Biologie, LER und WAT Aufgaben zu lösen. Im Unterricht präsentieren die Schüler dann ihre Ergebnisse. Die Bewertung fließt in die jeweilige Fachnote ein.

  • 1.Trimester 21.11. – 23.11.2017
  • 2.Trimester 13.03. – 15.03.2018
  • 3.Trimester 29.05. – 31.05.2018

Kooperationspartner 2017/18 im Bereich Schlieben/Wehrhain/Jagsal:

  • Agrargenossenschaft Schlieben e.G.
  • Bäckerei Radnitz
  • Bittner, Steffen - Schornsteinfegermeister
  • Blumenhof Drößler Jagsal
  • Bürobedarf Piesenack
  • Carolas kleine Blumenwelt
  • Kfz-Lackierung Holger Klopp
  • Kfz-Werkstatt Brückner
  • Küchenservice Birgit Arndt
  • Landmaschinen- & Reparaturservice Fichtwald GmbH Wehrhain
  • Lehmann; Andreas - Elektro-Hausgeräte Schlieben-Berga
  • Heizung, Sanitär, Klempnerei Steffen Lehmann
  • NP-Markt
  • Petra's Blumeneck

Kooperationspartner 2017/18 im Bereich Herzberg / Jeßnigk:

  • AWG Moden Herzberg
  • Feuerwehrtechnisches Zentrum Herzberg / Landkreis Elbe-Elster
  • Gestüt am Schappin
  • Landhandel Höhne
  • Rossmann Herzberg

Kooperationspartner 2017/18 im Bereich Schönewalde:

  • Autohaus Schönewalde GmbH
  • 1A-Autoservice Dirk Granitza
  • Dr. Jörg Thienel
  • Fließgrund Agrarproduktion GmbH
  • Frame Design Mende Jeßnigk
  • Löser Metallbau Grassau
  • LTA Anlagenbau GmbH & Co.KG
  • Malerbetrieb & Farbenhaus Frank Wille
  • Müller Containerdienst GmbH
  • Nah & Frisch Markant
  • Pflanzen- und Blumenbasar Ulukaya Grassau
  • Physiotherapie Weber
  • Proßmann M.G.Recyclig GmbH



Kooperationspartner 2017/18 im Bereich Lebusa/Proßmarke/Dahme:

  • Ausbildungs- und Pensionsstall Eckhard Weis Lebusa
  • Lebusaer Landladen
  • Jörg Kramer – Heizung, Sanitär und Lüftung
  • Roberto Petermann – Sanitär, Heizung und Klempnerei
  • Heimattierpark Dahme
  • M.E.D. Senioren-Wohn- und Pflegezentrum Dahme GmbH, Freileben

Kooperationspartner 2017/18 im Bereich Doberlug-Kirchhain:

  • Baustoffhandel Kiesewtter-Mammitzsch
  • Blumenhaus Hänisch
  • Blumenhaus Jank Rückersdorf
  • Drogerie Anita Engelmann
  • Fleischerei Tino Hauptvogel
  • Geiger, Berl & PartnerMaler- und Lackierermeister
  • Peer Gratz Buchhain
  • Teichwirtschaft Hammermühle Lindena
  • Tischlerei Haufe
  • TV & Videoproduktion Finsterwalde, Peter Eckenigk

Modul 4

Kennenlernen von Berufsbildern im sozialen Bereich
( Service Learning)

Unter einer anderen Schwerpunktsetzung sind - wie im Modul 2 - die Praktika für die Jahrgangsstufe 8 organisiert. Auch hier werden schulische Aufgaben (Deutsch, Mathematik, WAT, Geschichte/ Erdkunde) bearbeitet und die Ergebnisse vorgestellt.

  • 1. Praxislernwoche: 20.11. – 24.11.2017
  • 2. Praxislernwoche: 28.05. – 01.06.2018

Kooperationspartner:

  • Amtsverwaltung Schlieben
  • Stadtverwaltung Schönewalde
  • AWO Tagespflege Falkenberg
  • Seniorenzentrum „Albert Schweitzer“ Doberlug-Kirchhain
  • ProCurand Gemeinnützige ProCurand GmbH
  • Seniorenresidenz Dahme
  • Ambulatorium für Naturheilverfahren Ines Dietrich-Egert Trebbin
  • Hort „Sonnenschein“ Schönewalde
  • INTAWO GmbH Integrative Kindertagesstätte „Märchenland“ Herzberg
  • Evangelischer Hort „Arche“ Trebbus
  • Evangelische Kita „Haus für Kinder“ Trebbus
  • Kita „Fröhliche Kellergeister“ e.V. Schlieben
  • Kita „Krümelkiste“ Doberlug-Kirchhain
  • Kita „Knirpsenland“ Buchhain
  • Kita „Regenbogen“ Schönewalde
  • Kita „Lindenwürmchen“ Knippelsdorf
  • Kita „Themesknirpse“ Dubro
  • Kita „Rappelkiste“ Hohenbucko
  • Kita „Wichtelstübchen“ Naundorf
  • Kita LebusaKita „Zwergenland“ Kolochau
  • Kita „Villa Kunterbunt“ Schönborn
  • Elternverein „Wichtelland“ (Kita) Münchhausen e.V.
  • Linden-Apotheke Schlieben

Vielen Dank an dieser Stelle für die Bereitschaft aller Beteiligten.

Modul 5

Schülerbetriebspraktikum in den Jahrgangsstufen 9 und 10
Die Schüler absolvieren für jeweils 2 Wochen im Schuljahr ein Praktikum in Betrieben ihrer Wahl.

  • Klasse 9: 09.04. – 20.04.2018
  • Klasse 10: 06.11. – 17.11.2017

Modul 6

Bewerbungstrainings für die Jahrgangsstufe 9

Die Schüler der 9.Klassen fertigen im Deutsch-Unterricht ihre Bewerbungsunterlagen an und üben fiktive Bewerbungsgespräche. Im Praxistest in verschiedenen Unternehmen der Region können sie dann in einem fiktiven Bewerbungsgespräch ihr Wissen und Können unter Beweis stellen.

Modul 7

Tag der Ausbildung



Termin: 20.Januar 2018

In enger Zusammenarbeit mit der Amtsverwaltung Schlieben wird der „Tag der Ausbildung“ organisiert. Er findet im Zwei-Jahres-Rhythmus statt.
Unternehmen und Institutionen stellen sich und ihre Ausbildungsmöglichkeiten vor.

Modul 8

Berufserkundungstouren

Dazu nutzen wir die Angebote des Landkreises Elbe-Elster zum Kennenlernen der regionalen Unternehmenslandschaft in folgenden Branchen:

  • Metall- und Elektroindustrie
  • Landwirtschaft
  • Soziale Berufe
  • Handwerk

Betriebe stellen sich vor

Im Rahmen des WAT-Unterrichtes stellen sich Unternehmer den Fragen der Schüler zum Thema Ausbildung.

Modul 9

„Schüler trifft Chef“ mehr

Das ist ein Gemeinschaftsprojekt der Regionalen Wirtschaftsförderung in Zusammenarbeit mit dem Bildungsbüro des Landkreises, das interessierten Schülern der 9.Klasse die Möglichkeit gibt, einen Tag lang einen Unternehmer zu begleiten und dessen Arbeitsalltag hautnah zu erleben.

Modul 10



Berufswahlpass

Zielstellung: Führung des Berufswahlpasses mit der Zielstellung, ein Portfolio zur Entwicklung der individuellen Berufsorientierungsfähigkeit zu gestalten

Modul 11

Zusammenarbeit mit IHK, Verein Schule-Wirtschaft, Bundesagentur für Arbeit

Nutzung externer Unterstützungssysteme im Unterricht und für die Unterrichtsgestaltung

Modul 12

Unterstützende Maßnahmen

Die folgenden Aktivitäten sollen die Berufsorientierung unserer Schülerinnen und Schüler fördern:

  • Internetführerschein
  • Das Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit (BIZ) wird regelmäßig zum Kennenlernen verschiedener Berufsbilder genutzt.
  • Zukunftstag – Möglichkeit der Besichtigung von Betrieben (ganz Brandenburg)

Text: M. Wobser

Aus der Praxis: