Startseite | Disclaimer | Kontakt | Impressum | Nützliche Links | Datenschutzerklärung

2014

Am 19.11.2014 fuhren die 7. Klassen der Oberschule Schlieben nach Elsterwerda, um beim Projekt „ komm auf Tour-meine Stärken, meine Zukunft“ dabei zu sein. Berufsorientierung und Lebensplanung waren Themen dieser Aktion. Eine frühe berufliche Orientierung, das Herausfinden eigener Interessen und Stärken und geeignete Praktika können den Schülern bei der Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz helfen.
An vier Stationen erhielten die Schüler „Stärkepunkte“ für Kreativität, soziales Engagement, Rechnen, handwerkliches Geschick, Interesse für Natur und Tier, Ordnung oder Reden und Zuhören.
In kurzen Szenen stellten die Schüler Alltagssituationen nach, so z.B.“(K) Ein Job“ oder „Kalt erwischt“. Hier musste man sich trauen, seinen Mitschülern auf der Bühne etwas vorzuspielen. Belohnt wurden alle mit einem tollen Applaus. Im Labyrinth war unter anderem Vertrauen gefragt, wenn man sich als „Blinder“ von einer Person leiten lässt, die nur mit Stützen gehen

kann. Hier sollten die Schüler erkennen, dass es nicht schlimm ist, wenn man mal in einer“ Sackgasse“ ankommt. Wichtig ist es, nach neuen Wegen zu suchen, um sein Ziel zu erreichen. Was macht man, wenn „sturmfreie Bude“ ist- natürlich Party!
Doch bevor es losgehen kann, sollte das Zimmer aufgeräumt und der Pizzadienst angerufen werden. Aber auch über Themen, wie Verhütung kamen die Schüler durch eine Love-Hotline ins Gespräch. Im Zeittunnel waren dann alle mal im Jahr 2020. Jeder konnte seinen Zukunftsvisionen freien Lauf lassen. Wie sieht meine Lebensplanung aus; wo möchte ich arbeiten, im In-oder vielleicht doch im Ausland; habe ich Familie, mit oder ohne Kind; baue ich ein Haus. Erstaunlich waren die recht konkreten Vorstellungen der Schüler.
Zum Abschluss fanden sich alle unter der Lebenspyramide ein, um sich an den „Stärke-
schränken“ zu orientieren und auch Info-Material mitzunehmen.


Ellen Richter
Sozialarbeiterin